Kalte Wickel und Kompressen

Bei den kalten Wickel und Kompressen werden die Blutgefässe enger, damit fliesst weniger Blut, der Stoffwechsel wird zurückgefahren und der Abtransport der Abfallstoffe wird vermindert. Kalte Wickel und Kompressen wirken abschwellend, entzündungshemmend (durch Wärmeentzug wird der Boden entzogen), fiebersenkend, hemmt das Bakterienwachstum, reduziert die Ödembildung, wirkt ebenso schmerzlindernd und leicht anästhesierend (betäubend).

 

Es gibt Kältereize von wenigen Sekunden, welche z.B. zur Steigerung der körpereigenen Abwehrkräfte eingesetzt werden, und Minutenkältereize, welche z.B. bei Fieber oder Schwellungen zur Anwendung kommen.

Bei der Anwendung von heissen, warmen/temperierten, kalten und hautreizenden Wickeln müssen unbedingt die Gefahren und die Kontraindikationen beachtet werden.

In meinen Kursen, welche ich auch gerne bei Ihnen zuhause durchführe, lernen Sie neben den verschiedenen Anwendungsmöglichkeiten auch die Risiken von Wickeln und Kompressen kennen.